Referenzen

04.12.2015

St. Georg Schule Schrezheim - KWB Pelletfire Plus 135kW

73479 Ellwangen

ESW-Wärmetechnik GmbH


Die Stadt Ellwangen hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis 2030 zu halbieren. Deshalb entschied man sich bei der Heizungssanierung in der St. Georg Schule Schrezheim für eine KWB Pelletfire Plus Pelletheizung. Der neue Pelletkessel dient als Grundlastkessel und beheizt das Schulgebäude sowie die angrenzende Sporthalle über ein Nahwärmenetz. Zusätzlich wurden drei Gas-Brennwertgeräte als Spitzenlastkessel installiert.

Warum fiel die Wahl auf die Biomasseheizung von KWB? „Weil der Kessel als einziger in der Leistungsklasse ohne zusätzliche Filtertechnik die Grenzwerte der BImSchV einhält,“ sagt Olaf Butz, verantwortlicher Mitarbeiter vom Energiemanagement der Stadt Ellwangen. Eine wichtige Rolle spielte auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herrn Klaus-Michael Bayer von der Ingenieurgruppe Stuttgart, der für die Planung der Heizungsanlage zuständig war.

St. Georg Schule SchrezheimDie St. Georg Schule in Ellwangen wird künftig umweltfreundlich mit Pellets warm gehalten.
St. Georg Schule SchrezheimIn Zusammenarbeit mit KWB Partner ESW-Wärmetechnik GmbH und Dipl-Ing. Klaus-Michael Bayer wurde die Anlage geplant.
St. Georg Schule SchrezheimHerr Butz vom Energiemanagement der Stadt Ellwangen und der Hausmeister der St. Georg Schule holen sich letzte Infos vom Fachmann.
St. Georg Schule SchrezheimDie KWB Pelletfire Plus Pelletheizung ersetzt die zuvor betriebenen Gaskessel.
St. Georg Schule SchrezheimZur Heizungsunterstützung wurden insgesamt fünf Pufferspeicher im Heizraum der Schule installiert.
St. Georg Schule SchrezheimAuch die angrenzende Sporthalle wird über ein Nahwärmenetz mit umweltfreundlicher Wärme versorgt.