Referenzen

Josef Freiwang - KWB Multifire 60kW

83370 Seeon

Josef Freiwang heizt auf seinem Hof schon lange mit Hackschnitzeln. Nun stand der Neubau eines Wohnhauses mit Ferienwohnungen an - und somit auch die Sanierung der Heizungsanlage. Nach der Besichtigung einer Referenzanlage im benachbarten Bergen entschieden sich die Betreiber für eine KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung. Installiert wurde die neue Heizanlage durch den SHK-Betrieb Schechtl GmbH aus Tittmoning. Dafür wurde ein neues Heizhaus direkt an das Hackgutlager angebaut, um so von der automatischen Austragung mit Rührwerk zu profitieren. Über eine Fernwärmeleitung versorgt die neue Heizungsanlage das große Bauernhaus sowie der Neubau mit Wärme.

Sein Bauernhaus beheizt Josef Freiwang schon länger mit eigenen Hackschnitzeln.
Das Bauernhaus
Zur Heizungsunterstützung entschied sich Familie Freiwang zudem für die Installation eines KWB Pufferspeichers.
Die neue KWB Multifire Hackgut- und Pelletheizung findet ausreichend Platz in neu errichteten Heizhaus.
Das Hackgutlager kann ganz einfach von außen befüllt werden.
Mit Hilfe eines Rührwerks werden die Hackschnitzel aus dem Lager direkt zur Heizung transportiert. (Bild stammt von der Installation)
Die Übergabestelle mit einem weiteren Pufferspeicher ist im Keller des neuen Gebäudes installiert worden.
Über eine Fernwärmeleitung wird auch der Neubau am Hof von Familie Freiwang beheizt.