Referenzen

Hotel Heckl - KWB Pelletfire Plus 135kW

85125 Enkering

Die 62 Zimmer sowie der Gasthof im Hotel Heckl (www.hotel-heckl.de) werden ab sofort umweltfreundlich mit Pellets beheizt! Im Zuge eines Neubaus als Erweiterung des bestehenden Gebäudes wurde die alte Ölheizung durch zwei KWB PelletfirePlus Pelletheizungen (mit je 135 kW) ersetzt. Auch das zugehörige Gästehaus wird mithilfe einer Fernwärmeleitung von der neuen Pelletheizung warm gehalten. In erster Linie wollte sich Familie Heckl durch die neue Doppelanlage unabhängig vom fossilen Brennstoff Öl machen, aber auch die attraktiven Förderungen für erneuerbare Wärme waren ein guter Grund für den Umstieg. Warum die Entscheidung auf eine KWB Biomasseheizung fiel? „Weil KWB aus Österreich kommt, das steht für gute und innovative Technik“, erklärt der Hotelbetreiber.

Das Bestandsgebäude vom Hotel Heckl wurde durch einen großen Neubau (in gelb) erweitert und bietet nun Platz für noch mehr Gäste.
Im Heizungskeller vom Hotel Heckl wurde eine Doppelanlage mit zwei KWB PelletfirePlus Pelletheizungen installiert.
Die kompakte Bauweise der KWB PelletfirePlus Pelletheizung hat Hotelbetreiber Heckl letztlich überzeugt.
Direkt neben dem großzügigen Heizraum wurde ein Pelletlager mit 40 Tonnen Fassungsvermögen gebaut.
Über eine Fernwärmeleitung wird auch das angrenzende Gästehaus mit 14 Zimmern warm gehalten.
Der Gasthof Heckl bietet insgesamt 200 Gästen Platz zum Essen und Verweilen und kann teilweise als Seminarraum abgetrennt werden.