Referenzen

Gisela und Hans Link - KWB Multifire 50kW

86690 Mertingen

Die veraltete Ölheizung wurde 2005 durch eine moderne, mit Hackgut betriebene KWB Multifire Anlage ausgetauscht. Sie beheizt das Wohnhaus der Familie Link und einen Hofladen, in welchem regionale Produkte zum Verkauf stehen. Als Schwierigkeit bei der Planung der Anlage erwies sich die Einbringung der Hackschnitzel in den Bunker. Diese wurde durch die Installation einer Einfüllöffnung gelöst. Die Hackschnitzel werden manuell oder über ein Förderband zur Einfüllöffnung gebracht, von dort bringt sie ein Rührwerk tiefer in den Vorratsbunker ein. Durch die Größe des Hackschnitzelbunkers und die Effizienz der Anlage reicht es aus, den Bunker nur zwei Mal pro Jahr zu befüllen. Die Hackschnitzel stammen aus dem Privatwald von Hans Link, werden vor Ort getrocknet und gehackt und zeichnen sich durch eine sehr hohe Qualität und einen niedrigen Wassergehalt aus. Durch die regionale Verfügbarkeit und die damit verbundenen kurzen Transportwege werden die Kohlendioxid Emissionen auf das Geringste reduziert und die Anlage kann extrem wirtschaftlich betrieben werden. Die Multifire Anlage besticht durch hohe Effizienz und einfache Bedienung. Auch aufgrund der geographischen Nähe zur Niederlassung Süd fiel die Wahl des Heizungsherstellers auf KWB. Hans Link ist von der Anlage mehr als begeistert: ,,In meinem Leben habe ich zwei richtige Entscheidungen getroffen: Die erste war meine Frau und die zweite die KWB Heizung'

Außenansicht des Hauses von Gisela und Hans Link
Herr Link vor seiner KWB Multifire Hackgut Anlage
Herr Link im Gespräch mit KWB
Einfüllöffnung des Hackschnitzelbunkers
Qualitätshackschnitzel aus dem Walde Link
Gisela und Hans Link im Gespräch mit KWB
Der Hofladen Link
Herr Link präsentiert die Spezialitäten seines Hofladens